Wartungsvertrag für Website

Wieso ist ein Wartungsvertrag wichtig, wenn die Website doch schon steht? Ob Elektromarkt, Arzt oder Handwerker – mithilfe des Web-Auftrittes bilden sich viele Menschen gerne eine erste Meinung über die jeweilige Firma oder Person, an deren Produktangebot oder Dienstleistung sie interessiert sind.

Eine eigene Website ist daher für kein Unternehmen mehr von der Aufgabenliste wegzudenken. Der passende und ansprechende Internetauftritt ist heutzutage kein kleines Accessoire, sondern ein unerlässlicher Faktor zur Selbstvermarktung geworden.

Eine klare, verständliche, zugleich ästhetisch ansprechende und performante Website ist so essenziell, da die meisten Kunden auf diese Weise schnellen und einfachen Zugang zum Inhalt und zum Produktangebot eines Anbieters erhalten können.

Eine Website ist wie ein Fahrzeug

Ist eine Website erstellt, ist der Prozess allerdings noch lange nicht abgeschlossen. Mit der Internetseite ist es ähnlich wie mit anderen Dingen, wie wir sie aus der „materiellen Welt“ kennen. Ein gutes Beispiel bietet das eigene Fahrzeug. Hier fahren Sie regelmäßig in die Werkstatt, um einen Kundendienst durchführen zu lassen. Damit das Auto mehrere Jahre fährt, lassen Sie Teile und die Karrosserie inspizieren.

Auch die Firmenwebsite muss gepflegt und gewartet werden, sodass sie nicht rostet, verstaubt oder schlicht „den Geist aufgibt“. Gefahren wie Viren, Trojaner könnten sich einnisten und Ihre Website lahmlegen oder gar ein schlechtes Image auf Ihr Unternehmen werfen.

Doch was macht eine gute und funktionierende Website aus? Und welche Rolle spielt dabei die Wartung der Website und ein Wartungsvertrag?

Was ist ein Wartungsvertrag?

Ein Wartungsvertrag ist ein Vertrag mit einem Dienstleister, der Ihre Website betreut, wichtige Sicherheits- und Funktionsupdates testet und einspielt, Inhalte aktualisiert und sich um die Suchmaschinenoptimierung kümmert. Ein Wartungsvertrag eignet sich besonders für Unternehmen, die in diesem Bereich kein technisches Know-How haben.

Das Internet entwickelt sich sehr schnell. Deshalb fallen bei der Wartung einer Website unter anderem Updates an. Gerade beim oft eingesetzten Content Management System WordPress ist es wichtig, Sicherheits- und Funktionsupdates zeitnah durchzuführen. Diese bieten nicht nur Neuerungen an Funktionen. Mit jedem Update werden meist Schlupflöcher für Hacker gestopft und machen die Website sicherer.

Hinter den sichtbaren Schichten, wie dem Design und der Darstellung, laufen wichtige Motoren. Wenn eine Website gut funktioniert, bedeutet das, dass Sie sich sicher sein können, dass Ihre Daten und die Ihrer Interessenten und Kunden geschützt sind.

Ein Wartungsvertrag bietet Ihnen die Möglichkeit, das Ganze unkompliziert zu handhaben. Zur klaren Übersicht folgt hier eine Betrachtung, was ein solcher Vertrag zur Wartung einer Website enthalten könnte.

Was beinhaltet ein Wartungsvertrag?

Ein Wartungsvertrag beinhaltet meist die Betreuung der Internetseite. Dazu gehören unter anderem das Testen und Einspielen von Updates, die inhaltliche Betreuung und das Monitoring der Website. Oft können im Rahmen eines Wartungsvertrages zusätzliche Leistungen vereinbart werden.

Datensicherung und Updates

Wie zuvor erwähnt sollte auf die Bereiche der Datensicherung und der Updates ein besonderer Fokus gelegt werden. Ihre Wichtigkeit wird leider oftmals unterschätzt. Stellen Sie sich vor, Sie haben mit viel Mühe, Zeit und Kapital Ihre Internetseite erstellen lassen und dann kommt ein unerwarteter Systemfehler, oder gar ein Hackerangriff.

Sie hätten nicht nur die lang aufgebauten Inhalte verloren. Im schlimmsten Falle droht ein Imageschaden oder gar der Verlust der hart umkämpften Suchmaschinenplatzierung. Im Falle einer gehackten Website würden somit sogar weiter reichende Schäden entstehen, wenn Kundendaten involviert sind.

Durch die regelmäßige Aktualisierung der Website-Struktur, aktive Betreuung der Firewall und Erstellung von Datensicherungen bleiben Sie geschützt. Sollte dennoch Ihre Website erfolgreich angegriffen worden sein, kann mit einer Datensicherung der letzte Stand zurückgespielt werden.

Die Kosten für die Instandsetzung einer angegriffenen Internetseite sind im Vergleich zu den Kosten eines Wartungsvertrages deutlich höher.

Inhaltliche Betreuung

Hier mal ein Foto austauschen, dort mal ein wenig Text ändern. Wenn Sie es sich nicht selbst zutrauen, in den Code der Website einzugreifen, profitieren Sie auch hier von einem Wartungsvertrag. Dieser umfasst auch geringfüge Änderungen am Inhalt der Seite.

Durch die inhaltliche Betreuung können Sie schnell neue Inhalte veröffentlichen lassen. Natürlich können Sie auch sicher sein, dass die Bildergrößen optimiert sind und alles funktional erhalten bleibt.

Website Monitoring

Was ist Website Monitoring? Auch dieser Punkt sollte bei der Wartung der Website berücksichtigt werden. Er garantiert Ihnen, dass die Leistung der Internetseite wie gewünscht läuft und weiterentwickelt werden kann.

Der Begriff Monitoring benennt in diesem Fall die Überprüfung der Funktionalität Ihrer Website auf mehreren Ebenen. Es sollte in regelmäßigen Abständen geprüft werden, ob die Seite zum Beispiel für alle Geräte und Browser verfügbar ist und wie die Geschwindigkeit oder Ladezeit für einzelne Elemente ist.

Das Monitoring der Sicherheit steht ganz oben auf dem Wartungsplan. Natürlich werden auch an manchen Stellen Links gelöscht. Dabei ist es wichtig, dass die Links auf andere Stellen der Website umgeleitet werden.

Welchen Nutzen hat ein Wartungsvertrag?

Der Nutzen eines Wartungsvertrages liegt ganz klar in der Sicherheit. Ein Vertrag über die Wartung der Website garantiert Sicherheit und Flexibilität.

An einer Internetseite sollten Sie und Ihr Unternehmen lange Zeit Freude haben und stets zur Selbstvermarktung nutzen können. Deshalb ist es wichtig nach der Erstellung der Website sich rechtzeitig Gedanken zur Betreuung und Wartung zu machen.

Mit einem Wartungsvertrag für Ihre Website profitieren Sie auf vielen Ebenen:

  • Testen und Einspielen von Updates
  • Überprüfen und Optimieren der Sicherheit
  • Regelmäßige Erstellung von Datensicherungen
  • Austausch von Texten und Bildern
  • Suchmaschinenbeobachtung und Monitoring
Übersicht Werbeagenturen in Passau

In einer zunehmend digitalen Welt sind immer mehr Unternehmen überfordert mit den verschiedenen neuen Bereichen der Online-Welt. Immer mehr Aufgaben laufen über das Internet und somit wird auch immer spezifischeres Fachwissen gebraucht. Der Landkreis Passau bietet hier keine Ausnahme. Natürlich darf aber auch beim Marketing-Mix die klassische Werbung nicht vergessen werden. Um dieses Problem zu lösen wird immer öfters eine Werbeagentur hinzugezogen.

Kompletten Artikel lesen

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Finden und gefunden werden lautet die Devise im Online-Marketing. Um den Nutzern möglichst weit entgegen zu kommen, entwickeln sich Suchmaschinen immer schneller und weiter. Dabei verschärfen sie die Kriterien für einen guten Platz der Internetseite in den Suchergebnissen zunehmend. Es wird immer schwieriger eine bessere Platzierung auf Google zu erhalten. Google liest mittlerweile Inhalte fast wie ein Mensch. Die professionelle Suchmaschinenoptimierung ist unerlässlich geworden.

Kompletten Artikel lesen

Verschiedene Formen in Werbung

Damit Interessenten und potentielle Kunden auf ein Unternehmen aufmerksam werden, ist Werbung notwendig. Es gibt Werbemöglichkeiten die nichts kosten und solche, die Geld kosten. Um seine Zielgruppe zu erreichen, sollte stets in mehreren Medien geworben werden. In der Werbebranche sprechen wir vom „Marketing-Mix“. Vereinfacht ausgedrückt den Mix aus verschiedenen Marketing-Instrumenten. Die Schaltung Werbung, z. B. in Form von Werbeanzeigen in verschiedenen Medien ist ein Teil dieses Mixes.

Kompletten Artikel lesen

Corporate Design

Ein Corporate Design (Abkürzung „CD“) hat zum Ziel, einer Firma und ihren Produktmarken ein einheitliches und glaubwürdiges Auftreten zu geben. Das visuelle Erscheinungsbild soll nicht nur schön aussehen, sondern auch die positiven Werte einer Marke und deren angebotenen Produkte wiedergeben und dabei Vertrauen und Wiedererkennung schaffen. Zwar sind die Farben und Schriften eines Unternehmens wichtig, in erster Linie jedoch soll das CD dem Empfänger eine Nachricht übermitteln. Damit ein Corporate Design Konzept erstellt werden kann, sollte ein Corporate Identity Konzept vorliegen oder zuvor ausgearbeitet werden.

Kompletten Artikel lesen

Corporate Identity

Das Fundament wird durch das Corporate Identity (Abkürzung „CI“) definiert: Die Identität einer Organisation und deren Werte. Es ist damit ein langlebiges Element, greift über die Bedürfnisse des Designs hinaus und ist das Grundgerüst des Corporate Design. An seiner Güte und Stabilität entscheidet sich, ob ein darauf basierendes Design gelungen erscheint und seinen Zweck erfüllt. Es soll Identität und Werte nach außen tragen und wirkt nur dann glaubwürdig und harmonisch, wenn alle Richtlinien eingehalten wurden.

Kompletten Artikel lesen

Internetseite für Firmen

Egal ob Sie ein regionales Unternehmen mit Ladengeschäft betreiben oder beispielsweise Dienstleistungen vor Ort an Ihre Kunden anbieten. Wenn Ihre Interessenten und Kunden Sie nicht im Internet finden, dann existieren Sie schlichtweg nicht. Selbst als Zahnarzt mit festem Kundenstamm profitieren Sie von einer Internetseite.

Kompletten Artikel lesen

Logo Design

Ein Logo ist immer das Aushängeschild Ihrer Firma oder eines Unternehmens. Mit dem Unternehmenslogo wirbt und akquiriert man. Durch ein ausgeklügeltes Konzept bringen Menschen das Logo mit Ihrer Firma in Verbindung. Festzuhalten ist, dass ein professionelles Logodesign nicht nur ein bloßes Bild eines Grafikers ist.

Kompletten Artikel lesen