WERBUNG IST
WIE POESIE.

Werbung heißt: Im passendem Ton, die richtigen Worte, zur richtigen Zeit finden. Inspirieren Sie sich von der Philosophie und lassen Sie uns gemeinsam mit Tinte schreiben.

Niemals stehen bleiben

Bereits in jungen Jahren habe ich mich intensiv mit der Gestaltung von Grafiken im Druck- und Webbereich befasst. Die Möglichkeit, neue Werke zu kreieren, hat mich sowohl begeistert als auch motiviert, immer wieder Neues auszuprobieren und Inspirationen zu sammeln. Dies war auch der Grund, weshalb ich mir mein Wissen und meine Fertigkeiten selbst angeeignet habe. Schon von Anfang an habe ich Flyer und kleinere Internetseiten für Familie, Freunde und Vereine erstellt.

Das Verlangen nach ”mehr” trieb mich letztendlich auch dazu an, detailliertere Erfahrungen im Werbebereich zu sammeln. Praktika in Werbeagenturen folgten und mein Interesse am Marketing wuchs von Jahr zu Jahr. Das Gelernte habe ich in diversen Hobbyprojekten und im Beruf umgesetzt.

Nun blicke ich auf eine jahrelange Erfahrung zurück. Die Passion zur Kreativität treibt mich auch heute noch an, mich stets zu informieren, weiterzuentwickeln, zu perfektionieren und niemals stehen zu bleiben. Das ist ein Teil der Philosophie von werbepoesie.

David
Philosophie Werbeagentur bei Passau

Philosophie: Vertrautheit und eine klare Aussage

Werbung muss nicht immer extravagant, auffallend oder plakativ sein. Werbung ist wie Poesie. Es gilt das gesunde und harmonische Mittelmaß, zwischen Ästhetik, Information und Aussage zu finden. Genau wie beim Schreiben eines Gedichtes: Die richtigen Wörter zu finden, die Gefühle zu treffen und mit passender Tinte und gelungener Schrift im Gedanken des Empfängers zu bleiben.

Ich lege Wert auf die persönliche Beziehung zu meinen Auftraggebern. Gerade der partnerschaftliche Umgang und das Wissen über die Wünsche und Ziele sind der Schlüssel für effektive Maßnahmen. Kommunikation ist das A und O. Vom Briefing, über das regelmäßige Reporting bis hin zur Auswertung eines Projektes.

In Zeiten, in denen man alles mit englischen Fachwörtern ausschmücken will, nur damit es ”fancy” klingt, gehe ich hier einen anderen Weg. Wieso verzichte ich nun möglichst auf Fachwörter und Anglizismen?  Ganz einfach, weil es oft unnötig ist. Werbepoesie steht für Einfachheit, Vertrautheit und eine klare Aussage. Sie sollen selbst verstehen, wovon die Rede ist und genauso sollten Sie es auch einem Fremden wiedergeben können.